ein bunter hund.

Starke Arme, weiche Hände.
Raue Stimme, sanfte Worte.
Schmale Lippen, breites Lächeln.
Blinde Augen, leere Bücher.

Hundert Katzen, das Fell schwarz weiß,
mitten drinn' ein bunter Hund.

Viele können nicht verstehen,
wird es wohl so weiter gehen?
Werden sie auf ewig schweigen,
oder doch Gefühle zeigen?
Haben sie vertauen in die Zukunft,
und vergessen ihre Herkunft?
Brauchen sie keinen Sinn im Leben,
kann man sowas denn aufgeben?
Gibt es mehr Hass als Liebe,
keine Küsse, nurnoch Hiebe?

Leere Worte im ganzen Raum,
ich kann sie hören, and're kaum.

Blinde Augen, taube Ohren, überall nur Massenpanik.
Niemand stellt sich mal die Frage, gibt es auch mal and're Tage?

Alle starren in eine Richtung, niemand sieht wie ich die Lichtung.
Dreh dich um und geh mit mir, rennen wir zusammen los...

Gästebuch